Mannwerk 2011

Darf ich vorstellen, unser zweiter Jahrgang: Mannwerk 2011. Wie im letzten Jahr: Steillagen-Riesling aus durchschnittlich 50-70 Jahre alten, wurzelechten Reben. Blauschiefer-Boden. Aber sonst ist vieles ganz anders: Ein völlig anderes Jahr, mit deutlich besseren Erträgen (rund 600 l) und einem völlig anderen Wein.

Noch liegt er auf der Hefe (deshalb die deutliche Trübung), aber er probiert sich schon sehr fein. Mit deutlich moderaterer Säure, dabei cremiger und fülliger als der 2010er. Ein Hauch von Kokos schwebt einem zur Zeit aus dem Glas entgegen.

Die spontane Gärung ist sauber durchgelaufen, der Wein wurde zur Vermeidung eines biologischen Säureabbaus inzwischen moderat geschwefelt. Er bleibt noch für kurze Zeit auf der Hefe im alten Holzfass, wird aber bald abgezogen, mit Hausenblase geschönt und moderat filtriert werden. Die Füllung folgt dann vermutlich im April.

Ende Mai/Anfang Juni sollte der Wein dann verfügbar sein. Die Vormerkungs-Liste ist übrigens seit geraumer Zeit eröffnet. Mail oder Tweet an mich genügt…

posted Vor 2 Jahren on Februar 21st, 2012 at 09:56 /
tags: Mannwerk St. Aldegund Himmelreich
Comments
blog comments powered by Disqus >